Le roi Tarquin et la Sibylle

L’an, depuis Romulus et Remus, cent quarante, Jetant sur les Sept-Monts son ombre conquérante, Semant, avec le glaive, ou la paix ou l’effroi, Rome était déjà Reine et Tarquin était roi. Pour couronner la Ville et la garder fidèle, Tarquin, dans le roc vif, taillait sa citadelle, Temple éternel des dieux et du peuple romain;…… Continue reading Le roi Tarquin et la Sibylle

Der Narr / The Fool

Der Narr Er war nicht unbegabt. Die Geisteskräfte Genügten für die laufenden Geschäfte. Nur hatt’ er die Marotte, Er sei der Papst. Dies sagt’ er oft und gern, Für jedermann zum Ärgernis und Spotte, Bis sie zuletzt ins Narrenhaus ihn sperrn. Ein guter Freund, der ihn daselbst besuchte, Fand ihn höchst aufgeregt. Er fluchte: »Zum…… Continue reading Der Narr / The Fool

Circle Of Life

“Circle Of Life” From the day we arrive on the planet And blinking, step into the sun There’s more to be seen than can ever be seen More to do than can ever be done Some say eat or be eaten Some say live and let live But all are agreed as they join the…… Continue reading Circle Of Life

Der Spruch der Götter

Der Spruch der Götter „Ihr Götter“, rief ein Mann auf einem Schiff, das mit Mann und Maus im Sturme unterzugehen drohte, „kennt ihr den kein Erbarmen? Und wenn wirklich ein Bösewicht unter uns ist, warum verdammt euer Spruch uns Unschuldige mit zum Tode?“ Inzwischen, während er sich noch beklagte, kam ein Volk Ameisen aus dem…… Continue reading Der Spruch der Götter